SW - Coaching | Längere Arbeitsunfähigkeit durch Stress?
   Startseite SW - CoachingAngebot: Coaching, Stressbewaeltigung, Autogenes Training, BeratungSandra Waeldin, Dipl.-Psychologe, CoachInformationen und Forschungsergebnisse zu Stress am Arbeitsplatz




Führt Stress zu längerer Arbeitsunfähigkeit?

  Burnout im Frühling?


Stress auf der Arbeit ist weitverbreitet und kann zu emotionaler Erschöpfung, Konzentrationsproblemen und körperlicher Mattigkeit führen. Obwohl Burnout nicht als Krankheit klassifiziert ist, kann es als mehrdimensionales Stress-Syndrom gezählt werden, das mit reduzierter physischer und emotionaler Leistungsfähigkeit einher geht. Häufige Begleitsymptome von Burnout sind Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Magen-Darm-Probleme oder Atemwegserkrankungen.

Deutsche Forscher u.a. aus München und Hamburg haben nun die Frage untersucht, ob die Dauer der Arbeitsunfähigkeit von Burnout-Symptomen beeinflusst wird - selbst, wenn die Krankschreibung nur aufgrund körperlicher Symptomatik erfolgte. Hierfür haben sie mehrere hundert Angestellte aus Süddeutschland untersucht, die von ihrem Hausarzt oder Facharzt eine Krankschreibung über durchschnittlich sieben Tage erhalten haben. Es zeigte sich, dass die Länge der Krankschreibung u.a. mit emotionaler Erschöpfung, Burnout und Angst zusammenhängt, und das auch, wenn lediglich körperliche Erkrankungen zugrunde lagen. Zusätzlich fanden die Forscher heraus, dass die Burnoutsymptomatik zunimmt, wenn die Angestellten eine längerer Arbeitszeit, psychischer Belastung oder viele Stressfaktoren haben. Fast alle befragten Patienten gaben an, dass es hilfreich ist, wenn der Arzt nach  Erschöpfung, Stress und Belastung fragt.

Die Forscher schlussfolgern, dass die Rolle von Burnout und Angst bei der Arbeitsunfähigkeit bisher womöglich unterschätzt wurde. Die Behandlung und die Therapie von erkrankten Arbeitnehmern und Patienten sollte stets ganzheitlich erfolgen und auch psychosomatische Belastungen mit einbeziehen.




Quelle:
> A. Schneider, S. Hilbert, J. Hamann u. a., 2017, The Implications of Psychological Symptoms for Length of Sick Leave




Auch Zufriedenheit erhöht die Produktivität.

Sie möchten Ihre Zufriedenheit erhöhen?
 

Sie möchten Ihr Burnoutrisiko reduzieren?









Diese Informationen per Newsletter erhalten?

Diese Informationen über Twitter erhalten?

Diese Informationen über Facebook erhalten?

Diese Informationen über Google+ erhalten?






  

  



 












© Sandra Waeldin, Trier | Sw - Coaching und Stressbewältigung  

  Find me on Twitter: SandraWaeldin   Find me on Facebook: Sandra.Waeldin   Find me on Google+: Sandra Waeldin  Newsletter abonnieren!  Impressum (inkl. Datenschutzerklärung)